Schlagwort-Archive: Treppe

KW27 – Treppeneinbau

Wir haben uns für eine Bolzentreppe in Eiche geölt entschieden. Während der Planung war ebenso kurzzeitig eine Faltwerktreppe im Gespräch, da sie sehr modern und „wie aus einem Guss“ aussieht. Leider ist die Treppenform relativ teuer und nimmt zudem noch wesentlich mehr Platz in Anspruch. Aus diesen Gründen haben wir uns schließlich für eine normale Treppe entschieden. Des Weiteren konnten wir uns zwischen einer lackierten und einer geölten Treppe entscheiden. Bei einer lackierten Treppe sind die Treppenstufen weniger anfällig für feine Kratzer, vor groben Kratzer ist die Treppe nicht geschützt. Geölte Treppenstufen bekommen mit der Zeit feine Kratzer, sodass die Oberfläche etwas angeraut erscheint, vor groben Kratzern ist die geölte Treppe jedoch auch nicht geschützt. Für uns war es trotzdem eine relativ leichte Entscheidung, da wir in unserem Haus an einigen Stellen, wie z.B. beim Esstisch, ebenso eine geölte Eichenplatte haben. Ein enormer Pluspunkt der geölten Treppe ist, dass man die Stufen in Eigenleistung abschleifen, sowie nachölen kann, feine, wie auch grobe Kratzer können somit mit einem Anschliff beseitigt werden. Ebenso ist es völlig ausreichend nur die Trittstufen zu behandeln und die Stufenverkleidung so zu belassen, da sie auch weniger beansprucht werden. Bei einer lackierten Treppe hingegen könnten wir die Kratzer nicht selber entfernen, sondern müssten einen Tischler damit beauftragen. Zudem müsste die Treppe nach der Behandlung neu lackiert werden, wodurch die Kratzerbeseitigung aufwändiger wird. Es war vorgesehen in Eigenleistung eine Stufenbeleuchtung in der Wand zu integrieren. Da wir eine ausreichend starke Deckenbeleuchtung im Flur besitzen, werden wir die Stufenbeleuchtung erstmal hinten anstellen und uns nochmal genau überlegen, ob wir eventuell darauf verzichten.