Foto-Shooting vom Suckfüll-Haus

Im September hatten wir Besuch von der Fotografin Jekaterina Knyasewa und Gordon Engroff aus Nieheim. Sie machten im Auftrag von Suckfüll wunderschöne Bilder von unserem Haus.

Frau Knyasewa kam in Begleitung ihres Mannes gegen Mittag zu uns. Sie begutachtete unser Grundstück und stellte sehr schnell fest, dass unser Grundstück ein paar „Schönheitskorrekturen“ benötigt. Die Palette Pflastersteine in der Einfahrt wurde kurzerhand in den Norden verbannt, ebenso mussten die toten Pflanzen auf der Terrasse weichen. Mit wenigen Handgriffen wurden die Dinge aufgeräumt, die schön länger auf unserer Liste standen, jedoch immer wieder auf der Prioritätenliste weiter nach hinten gerutscht sind. Frau Knyasewa und Herr Engroff verstanden etwas von ihrem Handwerk und setzten unser Haus gekonnt in Szene. Da unser Haus auch von außen schön beleuchtet ist, wurden auch Nachtaufnahmen gemacht. Dies nahmen wir als Anreiz unsere Bodenspots in der Einfahrt zu installieren. Wir sind passend zur „blauen Stunde“ fertig geworden. Wie wir von Frau Knywasea erfuhren, ist die blaue Stunde der Zeitpunkt, in dem sich der Himmel kurz nach dem Sonnenuntergang in einen wunderschönen Blauton verwandelt. Wir konnten bereits vor Ort einige Bilder auf ihrer Kamera begutachten und waren begeistert von ihrer Arbeit. Heute erhielten wir einige ausgewählte Bilder auf DVD und wurden nicht enttäuscht. Nun haben wir nicht nur ein aufgeräumtes Grundstück, sondern auch noch wunderschöne Bilder von unserem Haus.

4 Gedanken zu „Foto-Shooting vom Suckfüll-Haus“

  1. Ja, wo gibt’s denn sowas? Das finde ich mal ’super‘-toll! Ein schönes Haus habt ihr da … prima Design; der entwerfende Architekt hat bei der Gestaltung gute Arbeit geleistet.
    MfG Thomas Schubert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.