Bodenplatte verspätet – Dach zu früh

Bodenplatte

Leider gab es bei der Bodenplatte Verzug. Nachdem unser Erdbauer eine sehr gute Arbeit geleistet hat und alles im Plan fertiggestellt hat, konnte der Betonbauer die Bodenplatte nicht gießen, da es auf einer vorherigen Baustelle einen wetterbedingten Verzug gab. Wir mussten daher auf den Ausweichtermin in der KW 9 schwenken. Dementsprechend müssen wir die Arbeiten der Hausanschlüsse verschieben.

Uns ist nach wie vor wichtig die Hausanschlüsse vor der Hausaufstellung in die Bodenplatte legen zu lassen. Wir sind mit den zuständigen Unternehmen im Kontakt damit wir von Anfang an die Wasser- und Stromversorgung im Haus liegen haben. Sollte dies vor der Hausaufstellung nicht mehr klappen so sind die Erdarbeiten erst möglich wenn das Haus nicht mehr eingerüstet ist. Dies könnte je nach Wetterlage und Verfügbarkeit der Verputzer einíge Wochen bis Monate dauern.

Es geht los! Erdarbeiten als Vorbereitung für die Bodenplatte

Endlich gibt es sichtbare Ergebnisse vom Bauprojekt! Am Mittwoch wurde die Grobeinmessung vorgenommen und am Donnerstag starteten bereits die Erdbauarbeiten. Der Mutterboden ist abgetragen worden, durch Sand ersetzt und danach verdichtet worden.

Baustrasse

Wir haben uns dafür entschieden direkt die Einfahrt mit einer Kiesschicht vorzubereiten. Die sogenannte „Baustraße“ bietet sowohl dem Kran zum Aufstellen des Hauses einen sicheren Untergrund. Nach dem Aufstellen des Hauses dient die Baustraße aus Mineralstoffen als Untergrund für die gepflasterte Einfahrt. Die Einfahrt (lila Kästen) wird vor dem Haus 5 Meter breit werden. Neben dem Haus hat die Einfahrt 4 Meter breite und zieht sich bis zum Ende des Carports. Somit haben wir genügend Platz um zwei bis drei Fahrzeuge abzustellen.

Zeitrafferaufnahmen

Im Vorfeld der Bauarbeiten stand ziemlich schnell fest, dass wir Zeitrafferaufnahmen von der Erstellung der Bodenplatte und dem Aufstellen des Hauses erstellen wollen. Unsere aktuelle Wohnlage eignet sich dafür perfekt, da wir schräg gegenüber vom Baugrundstück im Obergeschoss wohnen. Vom Schlafzimmerfenster aus hat man einen direkten Blick auf die Baustelle.

Wie erfolgt die Umsetzung?
Wir haben folgende drei Optionen identifiziert:

  1. Erwerb einer speziellen Kamera, die direkt einen Zeitrafferfilm aufnehmen kann
  2. Nutzung einer Videokamera, die den gesamten Zeitraum filmt oder fotografiert. Die Daten können auf dem lokalen Netzwerkspeicher abgelegt werden Im Nachgang kann dann die Geschwindigkeit des Videos erhöht werden oder die Kamera direkt als IP-Kamera mit einem Zeitraffer-Webservice verbunden werden.