Fußbodensteckdosen

Im Wohn- und Essbereich haben wir uns entscheiden drei Fußbodensteckdosen zu verbauen. Eine wird dem freistehenden Fernseher als Quelle von Strom, Netzwerk, TV- und HDMI-Anschluss dienen. Die anderen sind nur mit jeweils zwei Schuko-Steckern ausgestattet und werden unter dem Esstisch und an der Couch montiert. Somit hoffen wir am Sofa weniger Kabelsalat durch Ladegeräte zu haben.

Auf der GET-Nord konnten wir bereits Steckdosen von Bodensteckdosen.com ansehen, die auch schon vorher unser Favorit waren. Die Firma kommt aus Bielefeld uns stellt sehr hochwertige Steckdosen und -gehäuse aus Aluminium Druckguss und Edelstahl her. Unser bevorzugtes Modell ist eine Steckdose, die vollständig vom Boden überdeckt wird. Bei vielen günstigen Modellen gibt es Klappen oder Deckel die auftragen. Zudem gibt es Dosen bei denen man noch einen Metallrand als Umrandung sieht. Wir hatten Glück und haben die Steckdosen etwas günstiger bei ebay-Kleinanzeigen gefunden. Andere Bauherren haben ein gebrauchtes Haus saniert und konnten die Dosen nicht einbauen, da die entsprechende Tiefe im Estrich nicht vorhanden war.

Weitere Vertriebswege der Firma sind die Firmen-Homepage oder Ebay. Nach einem Gespräch auf der Messe wurde uns ein Messerabatt angeboten. Ein Anruf bei der Firma kann also bei Interesse an Bodensteckdosen sicherlich nicht schaden 😉

 

6 Gedanken zu „Fußbodensteckdosen“

    1. Hi,
      du kannst unter dem Esstisch eine Steckdose im Boden installieren und damit dann z.B. den Raclette-Grill oder die Weihnachtsbeleuchtung betreiben, ohne über Kabel zu stolpern. Im Wohnzimmer werden wir es primär um Handy/Tablet-Laden am Sofa nutzen. Zudem haben wir einen freistehenden Fernseher geplant der mit Strom, Netzwerk und HDMI über den Fußboden versorgt wird.

      1. Aha,! Ich glaube, jetzt verstehe ich es. Es ist dann von Vorteil wenn man den Anschluss nicht unbedingt an einer Wand haben möchte, sondern eher abseits davon (Raummitte). Danke für die Rückmeldung! 🙂 Viel Erfolg & weiter so!

    1. Hi,

      der Fußboden überlappt die Dose etwas, so dass das Wasser nur durch die Kabeldurchführungen eindringen kann. Zudem ist die Steckdose so aufgebaut, dass keine Kontakte in der Nähe des Steckdosenbodens liegen. Sollte ein gewisser Füllstand erreicht sein, so dass die Steckdose und die Kontakte unter Wasser stehen, so wird der FI oder eine Sicherung auslösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.