Bauanzeige

Bauanzeige genehmigt
Copyright Tim Reckmann pixelio.de

Der Bauantrag für unser Bauvorhaben wurde bereits Anfang Dezember gestellt. Die erste Planung des Hauses war leider mit über neun Metern Höhe zu hoch und gemäß des Bebauungsplans nicht genehmigungsfähig. Dies haben wir zum Glück bemerkt bevor der Antrag gestellt wurde. Die Dachneigung wurde angepasst und dann wurde der Antrag eingereicht. Leider ist der erste Antrag auf dem Postweg verschwunden. Der Zweite Versuch wurde kurz vor Weihnachten vorgenommen. Hierbei bin ich persönlich im Bauamt vorstellig geworden. Die erste Überprüfung des Bauantrages hat leider noch Nachbesserungsbedarf erkennen lassen:

  • Fehlende Unterschriften vom Architekten
  • Lageplan vom Katasteramt fehlte
  • Bestätigung des Statikers war nur als Kopie vorhanden, da das Original als Teil des ersten Antrages auf dem Postweg verschwunden ist

Zwischen Weihnachten und Neujahr war es relativ schwer alle Probleme zu beseitigen. Letztendlich haben der Architekt und wir im Dezember bis auf die originale Bestätigung des Statikers  alle Dokumente nachreichen können.

Bei weiteren Überprüfungen durch das Bauamt wurde dann noch im Januar angemerkt, dass eine Vereinigungsbaulast (zum Bauen über zwei Grundstücke) noch fehlte. Zudem haben wir durch einen Tipp von Jonas bemerkt, dass unser Carport zu hoch geplant war. Unser Architekt hat den Fehler dann noch beseitigt und das Bauamt informiert.

Nach einem Telefonat mit dem Bauamt kam heute die Bestätigung, dass unsere Bauanzeige genehmigt ist! Es kann also wie geplant losgehen.

Fazit: Richtig rund lief die Bauantragsphase nicht. Hier hätten wir uns mehr Einsatz und weniger Fehler vom Architekten gewünscht. Hier war von uns sehr viel Eigeninitiative und Einsatz gefordert, um den genehmigten Bauantrag noch rechtzeitig zum Baustart in den Händen zu halten . Zumal leider in Teilen die gleichen Probleme schon bei der Bauanzeige von Carina und Jonas vor etwa einem halben Jahr aufgetreten sind. (Bauamt, Sachbearbeiter, Baugebiet und Bebauungsplan sind identisch)

6 Gedanken zu „Bauanzeige“

  1. Glückwunsch für die Baugenehmigung! Ich denke, knapp 2 Monate einschl. Weihnachten und Neujahr ist ja noch halbwegs passabel.
    Unser ist – endlich, nach über 1 Monat Feintuning – am Freitag eingereicht worden… mal schauen.

  2. Hi Markus, ich drücke euch die Daumen 🙂 Die reguläre Bearbeitungszeit beim Baumamt in Norderstedt beträgt etwa einen Monat ab Einreichung der vollständigen und korrekten Bauanzeige. Alle Sachbearbeiter mit denen wir in Kontakt standen waren dabei eine große Unterstützung und sehr hilfsbereit. Das war ein wesentlicher Punkt warum wir es trotzdem noch rechtzeitig geschafft haben.

  3. In der Tat sind solche sachen ärgerlich…. aber letztendlich hat es ja dann doch noch schnell geklappt. Wir hatten auch nur probleme und dann lösten sie sich irgendwann in Luft auf…. Ist zwar schade um die zeit aber ich glaube mittlerweile das gehört beim Bauen einfach dazu….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.