Rauchmelder – Pflicht oder Kür?

Copyright: Rainer Sturm  / pixelio.de
Copyright: Rainer Sturm / pixelio.de

Die Ausstattung von Neubauten mit Brandmeldern ist in Schleswig-Holstein seit 2005 Pflicht und zudem auch gemäß unseres Darlehensvertrags gefordert. Folgende Optionen bietet der Markt:

  1. Einfache autarke Brandmelder (5-15 Euro pro Stück)
  2. Vernetzte Brandmelder (Funk oder Kabel). Sobald ein Rauchmelder auslöst, wird der Alarm auf alle weiteren Rauchmelder im Netz übertragen (20-40 Euro pro Stück)
  3. Smarte Rauchmelder: Die Raumelder können über Funk oder Kabel ihren Alarm-Status an die Smart Home Zentrale übermitteln und lösen zudem einen lokalen Alarm aus (40-100 Euro pro Stück). Das Smart Home kann im Rahmen des Alarms entsprechend reagieren und das Licht in allen Räumen anschalten sowie die Jalousien in allen Räumen hochfahren, um die Fluchtwege frei zu machen.

Im Rahmen der Umsetzung des Smart Homes kommt nur die Variante 3 in Frage. Für das Homematic-System gibt es nur einen Typ Rauchmelder, der per Funk direkt an die Zentrale angebunden werden kann.

Zunächst waren sechs Homematic-Rauchmelder vorgesehen. Diese waren auch Teil der ersten Hardware-Bestellung. Im Rahmen weiterer Internetrecherchen zur Einbindung der Rauchmelder, wurde von Problemen mit Fehlalarmen ohne ersichtlichen Grund und Systemstörungen berichtet. Auch die Amazon-Bewertungen sprechen Bände. Rückfragen bei Arbeitskollegen, die auch Homematic einsetzen bestätigen das Bild. Ein weiterer Nachteil des Homematic Rauchmelder, ist die Status-LED die alle 50 Sekunden rot blinkt. Für Schlaf-Räume schmälert dies den Akzeptanzfaktor stark. Die Homematic-Rauchmelder waren daher ein Fall für den DHL-Retouren-Service.

Als Alternative bietet sich ein Rauchmelder an, der im Alarmfall ein Relais schalten kann. Im Homematic-Forum findet sich eine gute Gegenüberstellung von verschiedenen geeigneten Rauchmeldern am Beispiel einer Funk-Installation. Da bei der Wired-Installation eine zentrale Verkabelung aller Geräte üblich ist, wird auch hier der Rauchmelder in den Hauswirtschaftsraum verkabelt und auf Funk verzichtet.

Schönes Design (für einen Rauchmelder)
Schönes Design (für einen Rauchmelder)

Verwendet werden die Rauchmelder Gira Dual vds 233002 mit dem Relaismodul Gira 234000. Diese Geräte haben zu Recht einen Designpreis gewonnen. Zudem bieten die Rauchmelder die Funktion neben der Rauch- und Hitze-Erkennung für Bereiche wie Bad oder Küche auf eine reine Hitze-Erkennung reduziert zu werden. Somit kann verhindert werden, dass bei einer Rauchentwicklung durch Anbraten oder einer Dampfentwicklung im Bad der Rauchmelder auslöst.
Um den Rauchmelder in die Homematic-Installation einzubinden wird das Alarm-Relais des Rauchmelders mit dem HomeMatic Wired RS485 Schließerkontakt (insgesamt 12 potentialfreie Schaltkontakte) verbunden. Die Installation ist kinderleicht und in der Homematic-Zentrale wird der Probealarm korrekt angezeigt:

In der Hausinstallation wird jeder Rauchmelder mit einem 8-adrigen Netzwerkkabel angebunden, damit die folgenden Funktionen belegt werden können:

  1. GND/Masse
  2. Kontakt für Alarmmeldung (Relais)
  3. Kontakt für Störmeldung (Relais)
  4. Alarm-Eingang/Ausgang zur Vernetzung der Rauchmelder untereinander. Evtl. kann auch ein Alarm-Signal von der Homematic-Zentrale ausgelöst werden.
  5. GND/Masse für Rauchmeldervernetzung (u.U. separat notwendig)

2 Gedanken zu „Rauchmelder – Pflicht oder Kür?“

  1. Hallo Julian,

    ich stehe auch gerade vor der Auswahl der Rauchmelder mit Integration ins Homematic-System und finde deine Lösung sehr interessant.
    Hast du in jeden Rauchmelder ein Relaismodul eingebaut oder nur in einen?
    Wie sind deine bisherigen Erfahrungen?

    Grüße

  2. Hallo Julian,

    das sieht nicht schlecht aus! Wie hat sich deine Lösung in der Praxis erprobt?

    Eine Frage stellt sich mir…
    Du hast den Rauchmelder per I/O Kontakt über das Alarmrelais an der CCU dran. Sprich wenn Alarmmeldung ist wird das auf der CCU angezeigt. Die Alarmierung der anderen Rauchmelder machst du mit dem andren Relais – richtig?

    Aber wie weist du welcher Rauchmelder ausgelöst hat?
    Du hast ja jeden Rauchmelder seperat an einem I/O Eingang und dann untereinander über das Relais vernetzt?

    Wie verhält sich die Quittierung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.