Homematic Smart Home Pilot

Um mit Homematic wired warm zu werden habe ich mich entschieden in Anlehnung an einen ELV-Journal-Artikel einen Piloten meines Smart Home Setups zu erstellen.

Meine Pilotinstallation muss folgende Eigenschaften erfüllen:

  1. Autarke Installation inkl. eigenem Netzwerk
  2. Modularer Aufbau um vielfältige Homematic Wired Komponenten zu testen
  3. Kompaktes Bauformat um den Piloten transportieren zu können
  4. Betrieb des Dimmers mit LED- und Halogen-Lampen
  5. Hardware-Taster zur Steuerung der Aktoren

Ich habe mich für ein 50x50cm Brett mit zwei Hutschienenleisten entschieden und die benötigten Komponenten entsprechend positioniert. Durch den Router auf dem Pilot-Brett, kann die Installation überall unabhängig bertrieben werden. Die Verkabelung der Buskomponenten ging relativ schnell von der Hand. Im Grundsetup habe ich folgende Teile verbaut:

  • 1 x HomeMatic 103584 Funk-Zentrale CCU2
  • 1 x RS485 LAN-GATEWAY
  • 2 x HomeMatic 76803 RS485 Dimmaktor
  • 1 x HomeMatic 76805 RS485 I/O Modul 19-Kanal Hutschiene Anzahl Eingänge 12 Anzahl Ausgänge 7
  • 1 x HomeMatic 85978 RS485 Überspannungsschutz und Bus-Abschluss
  • 1 x Dehner Elektronik DRP072D-24FE Hutschienen-Netzteil 24 V/DC 3.0
  • 2 x GIRA Einsatz Taster Standard 55
  • 3 x Schaltschrank-Steckdose mit Status-LED
  • 1 x Router

Vor dem ersten Einsatz der CCU2 muss die aktuellste Firmware auf die Homematic Zentrale geladen werden. Die Datei wird von http://www.eq-3.de/downloads.html heruntergeladen und kann dann lokal vom Rechner auf die CCU2 hochgeladen werden. Daher kann die Pilot-Installation auch autark und vollkommen ohne Internetanbindung betrieben werden.

Nach dem ersten Start werden die Bus-Aktoren angelernt und der CCU2 bekannt gemacht. Im nächsten Schritt können dann direkte Verknüpfungen zwischen Taster-Eingängen und den geschalteten Phasen auf die Aktoren übertragen werden. Dadurch dass die Verknüpfung auf den Bus-Aktoren bekannt ist, können alle Aktoren immer über die Taster geschaltete werden. Ein Ausfall der Zentrale sorgt damit nicht für einen Komplettausfall der Haussteuerung.

Nach einem ersten Test sind alle Aktoren einsatzfähig und funktionieren sowohl über die Web-GUI der CCU2-Zentrale als auch über eine iPad-App und die Gira-Taster. Auch ein Test der Taster mit ausgeschalteter CCU2-Zentrale funktioniert auf Anhieb. Beim Dimmen mit dem Dimmaktor, wird der Nachweis erbracht, dass die dimmbaren Osram-LEDs unserer aktuellen Küchenbeleuchtung mit dem Homematic Dimmaktor harmonieren. Ein Parallelbetrieb von Halogen und LED-Lampen ist auch möglich.

18 Gedanken zu „Homematic Smart Home Pilot“

  1. Hallo,
    mehr durch Zufall bin ich auf die Homepage hier gestolpert. Da wir aktuell noch setze ich das Homematic Funk System ein. Da aber ein Hausbau langsam näher rückt und die Gespräche immer konkreter werden, bin ich nun dabei mich in das Thema wired einzuarbeiten.
    Und genau dabei bin ich nun auf das HomematicWired Pilotbrett gestossen. Kannst du hier auf der Homepage oder aber auch per Mail mir den Schaltplan zur Verfügung stellen? Interessant ist für mich zB wo werden die 230V an RS485 i/o angelegt, wo die Tastet usw.
    Irgendwie habe ich da noch einen Knoten im Kopf. Und den hoffe ich mit einem solchen Schaltplan endlich zu entwirren. Es geht mir nicht darum selbst ein ganzes Haus zu verkabeln sondern einfach zu verstehen wie das ganze funktioniert.
    Wäre echt spitze.

    Vielen Dank dafür und auch für euren 1a Baublog. Weiter so. Viel Erfolg und Freude beim Hausbauen.

    Grüsse aus dem sonnigen Süddeutschland
    Dominik

    1. Hi Andre,

      wir nutzen folgende Lampen:
      3,6 Watt dimmbar im Wohnzimmer und die 5,3 Watt-Variante im Küchenbereich: http://www.osram.de/osram_de/produkte/led-technologie/lampen/consumer-led-reflektorlampen/led-superstar-par16-advanced/index.jsp?productId=
      DIe 5.2W OSRAM Parathom Pro PAR16 35 mit besserer Farbwiedergabe habe ich in den Badezimmern eingesetzt: http://www.osram.de/osram_de/produkte/led-technologie/lampen/professional-led-reflektorlampen/parathom-pro-par16-advanced/index.jsp

      Viele Grüße
      Julian

  2. Hi Julian,
    zunächst: Großes Lob für dein Projekt.

    Wie ich sehe nutzt du die Homematic Wired Dimmer HMW-LC-Dim1L-DR. Dieser ist jedoch nur ein PhasenANschnittsdimmer. Funktioniert das problemlos mit den Osram Parathom Pro Par16? Und wieviele von diesen LED Lampen betreibst du an einem Homematic Dimmer?

    Wäre super wenn du das beantworten könntest.
    Gruß
    Jan

    1. Moin Jan,

      an einem Dimmer betreibe ich 7 dieser Lampen und 2 LED Panels mit je 12 Watt. Je nach Dimmereinstellung kommt es ab und an mal zum Flimmern. Dann muss man das Licht etwas heller machen und das Flimmern verschwindet. Ein Nachbarn nutzt einen Phasenabschnittsdimmer und hat dennoch die selben Probleme.

      Viele Grüße
      Julian

  3. Hallo Julian,

    vielen Dank für die Einblicke in deine Homematic Wired Installation. Wir stehen jetzt gerade auch vor so einem Projekt und ich möchte mir gerne auch so einen Piloten bauen, dabei stelle ich mir gerade die Frage wie das mit steuerbaren Steckdosen / Lampe funktioniert? D.h. brauche ich einen Aktor im Schaltschrank pro Steckdose / Lampe oder geht dies über das I/O Modul?

    Wäre super, wenn du da etwas dazu schreiben könntest 🙂

    Vielen Dank,
    Andreas

    1. Moin Andreas,

      Steckdosen und Lampen (an/aus) können mit dem 12/7er Modul betrieben werden. Nur zum Dimmen benötigst du einen Dimmer-Aktor. Ich habe die Beleuchtung und die Steckdosen im Haus an separate Sicherungen und Aktoren gehangen. Bei einer ausgelösten Sicherung sind dann immer noch Stromkreise verfügbar.

      1. Zudem kannst du ja bis zu 7 Steckdosen/Lampenschaltkreise an einen Aktor anschließen. Zu beachten ist dass der Gesamte Stromkreis mit 16A abgesichert ist und wg. des Aktors insgesamt nicht mehr als 3500 Watt Leistung verträgt. Das musst du bei der Planung berücksichtigen.

        1. Hi Julian,

          vielen Dank für die schnelle Antwort. D.h. hast du dann die Steckdosen von einem Raum auf einen Aktor gebündelt? Oder ist die Schaltung so zu verstehen, dass ich auf deiner einen Seite 12 Taster habe -> mit den ich immer 7 Ausgänge schalte oder ich 12 Taster habe -> mit denen ich einen von den 7 Ausgängen schalten kann je nach Verknüpfung?

          schon jetzt -> 1000 Dank für deine Hilfe.

          1. Ach.. ein Zusatz -> Welche Steckdosen hast du verbaut? Verstehe ich die Verkabelung richtig? vom Schaltkasten -> 230V zur Steckdose und die Steuerungsleitung zum Taster (dann über Aktor verbunden im Schaltkasten)?
            ….
            Würdest du jetzt wieder CAT5 Kabel als Steuerkabel nehmen?

          2. Wir haben Gira 55er Steckdosen verbaut. Es gibt eine sternförmige Verkabelung mit NYM-Kabeln zu den Steckdosen und CAT-Kabeln zu den Tastern. Für die Taster würde ich eher CAT7 bevorzugen.

            Du baust ein BUS-System auf. Es ist egal an welchen Taster-Eingang des Aktors du den Taster anschließt. Du kannst also am Aktor A ein Tasterkabel anschließen und damit den Ausgang am Aktor B schalten.

  4. Hi Julian,

    so jetzt gehts bei uns langsam los. Noch eine Frage zur Verkabelung der Taster, du meintest du hast eine Sternverkabelung. Ich habe jetzt gehört, dass man auch eine Ringverkabelung des BUSes machen könnte .. war das damals bei dir eine Option?

    Vielen Dank und Viele Grüße,

    1. Hi Andreas,

      Die Taster geben nur die Schaltsignale an die Aktoren weiter. Die Aktoren senden dann das Signal auf den Bus. Deshalb gibt es keine Alternative zur sternförmigen Verkabelung.

      Viele Grüße
      Julian

    1. Moin Markus,

      Den rechten Dimmer habe ich zu testzwecken an eine Steckdose angeschlossen. So konnte ich unkompliziert verschiede Leuchtmitel von diversen Lampen mit Stecker testen. Im Haus Haube ich dies natürlich nicht so umgesetzt.

      Viele Grüße
      Julian

  5. Hi Julian,

    so jetzt sind wir grad bei der Elektroverkabelung. Hast du bei dir Taster mit integrierter Kontrollleuchte, die mit der Homematic Verkabelt sind? Wie sind die den verkabelt? Oder ist es dann Aufgabe in der CCU wenn die Kontrollleuchte angeht?

    Vielen Dank und Viele Grüße,
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.